31. März 2019 Jahreshauptversammlung, Sommertagsumzug

Jahreshauptversammlung mit Rück- und Ausblick

Eröffnet wurde die diesjährige Jahreshauptversammlung mit dem Gedenken an die verstorbenen Ehrenmitglieder Heinz Hoffmann, Werner Ziegler und Heribert Weiss.

Schriftführer Roland Wolf ließ das vergangene Vereinsjahr Revue passieren mit der Einweihung der neuen Pausenhalle als Veranstaltungshöhepunkt. Rainer Heilmann und

Hans-Peter Miesel erhielten bei diesem Festakt die Landesehrennadel des Landes Baden-Württemberg und dem Verein wurde die „Schreinermedaille“, eine der höchsten Auszeichnungen, die die Gemeinde vergibt, verliehen.

Routineveranstaltungen wie etwa der Sommertagsumzug, das Ferienprogramm, die Kerweveranstaltung, der Martinsumzug, das Adventssingen oder unzählige Führungen durch das Schreiner- und Heimatmuseum wurden wieder gemeistert und auch beim Mannheimer Mai-Markt war der Verein wieder präsent.

Bei der Winterfeier konnten Gerhard Mayer und Philipp Butschbacher für 60-jährige Vereinsmitgliedschaft geehrt werden.

Kassenwart Manfred Schmitt verwaltet mit dem Vereinskonto, dem Museum, der Pausenhalle und dem Seniorennachmittag gleich vier unterschiedliche Abrechnungsbereiche, über die er aber den Überblick trotzdem nicht verliert. Dies war seinem Bericht zu entnehmen, in dem er zum Ausdruck brachte, dass der Verein gut aufgestellt sei und die Aufgaben laut Vereinsatzung auch weiterhin immer gut erfüllt werden könnten.

Die Kassenprüferinnen Luzia Klein und Beate Pfister erteilten ihm daraufhin die Entlastung.

Vorstand Rainer Heilmann sprach in seinem Bericht von einem, auch wirtschaftlich, erfolgreichen Jahr 2018 mit vielen Aktionen.

Die Sonderausstellung „Wasserburg Eschelbronn“ fand grosse Rersonanz, für die neue Pausenhalle wird noch ein Name gesucht. Zusammen mit Schülern der Schlosswiesenschule ist man gerade dabei, einen „Ortsführer von Kindern für Kinder“ zu gestalten, der am 25. Mai vorgestellt werden soll. In seinem weiteren Ausblick erinnerte er an den Seniorennachmittag am 07. April, an die Gestaltung des Marktplatzbrunnens an Ostern, an die Teilnahme beim Mannheimer Mai-Markt am 04. Mai und an einen geplanten Vereinsausflug noch vor den Sommerferien, bei dem man ein Museum in Marxzell besuchen will.

Auf Antrag von Erich Butschbacher wurde die Vorstandschaft von der Versammlung entlastet.

Bürgermeister Marco Siesing stellte nach den Berichten in seinen Grussworten fest, „dass alles für sich spricht“ und dass der Begriff „Heimat“ durch den Verein erlebbar wird.

Er wünschte sich, dass der Verein in der personellen Besetzung noch lange weiterarbeiten möge.

In seinen Schlussworten bedankte sich Rainer Heilmann bei allen Vorstands- und Vereinsmitgliedern, die ihn im vergangenen Jahr unterstützt haben.

Sommertagsumzug

Bei herrlichem Frühlingswetter zog man auch in diesem Jahr zusammen mit den Kindern, angeführt vom Musikverein und flankiert von der Feuerwehr durch die Gassen, um den Winter zu verabschieden und den Frühling und Sommer zu begrüssen.

Zwar tauchten am Himmel mit Beginn des Umzugs ein paar Wolken mit einzelnen Regentropfen auf, aber der guten Frühjahrstimmung schadete dies überhaupt nicht.

 DPP 0001„Spiel mir das Lied vom Tod“, der letzte Wunsch des Winters (im Hintergrund) an den Musikverein

Gekonnt wie immer entfachte Rainer Heilmann mit seinem Streichholz das lodernde Feuer am Winter, der sich innerhalb weniger Sekunden unter den Klängen des Musikvereins aus dem Staub machte.

DPP 0002

Schnell schossen die Flammen in die Höhe und der Winter 2018/2019 war Geschichte

Die letzten Sommertagsbrezel wurden noch verspeist und drinnen in der Sporthalle wartete schon der Kindergarten-Förderverein mit seinem Flohmarkt, der auch in diesem Jahr wieder gut besucht war.  

Seniorennachmittag

Wir erinnern an den Seniorennachmittag am Sonntag, 07. April ab 11.30 Uhr im evangelischen Gemeindehaus, zu dem Bürgermeister Marco Siesing, die Kirchengemeinden, das Rote Kreuz, der ökumenische Verein für Diakonie und Caritas sowie der Heimat- und Verkehrsverein einladen.